SVK-Schwimmschule

... sind ein wichtiger Bestandteil der Schwimmkurse der Schwimmschule. Alle Bilder der Baderegeln sind von der Bilddatenbank Fotolia, die Herkunft kann man anhand der Bildhinweise (unter der Erkärung) erkennen.

1. Regel: Kühle dich ab, bevor du ins Wasser gehst

fotolia 71918643 xs

Der Körper ist durch jegliche Art von Wärme erhitzt, so dass er sich erst an das kalte Wasser gewöhnen muss. Das kalte Wasser führt sonst zu einem Schock.
(Bild: Fotalia_71918643_XS)

2. Regel: Luftmatratze, Autoschlauch und Gummitiere bieten dir keine Sicherheit

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Luftmatratzen, Autoschlauch und Gummitiere können leicht kaputt gehen. Wenn man weit auf das Wasser rausschwimmt, kommt man in höchster Gefahr. Nur soweit schwimmen wie man ohne Hilfe schwimmen kann.
(Bild: Fotalia_68928872_XS)

3. Regel: Verlasse das Wasser sofort, wenn du friest.

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Mit einer Unterkühlung hat der Körper weniger Kraft und die Muskulatur verkrampft eher. Frieren ist das ersten Anzeichen der Unterkühlung.
Im Extremfall kann man bewusstlos werden.
(Bild: Fotalia_76483521_XS)

4. Regel: Bade nicht, wo Schiffe und Boote fahren.

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Schwimmer werden von Schiffen, Booten und Surfern sehr leicht übersehen und können kaum ausweichen.
Der Sog der Schiffsschraube ist so stark, dass sofort unter Wasser gezogen wird und in tödlicher Gefahr gerät.
(Bild: Fotalia_46856778_XS)

5. Regel: Gehe nur zum Baden, wenn du dich wohl fühlst.

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Wenn du erkältet bist und du dich nicht wohl fühlst ist dein Körper geschwächt. Du hast dann weniger Kraft als sonst.
Da der Kreislauf durch die Krankheit belastet ist, kann es passieren das du bewusstlos wirst.
(Bild: Fotalia_75584075_XS)

6. Regel: Tauche andere nicht unter.

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Das ergibt sich von selbst, denn mal will selbst auch nicht getaucht werden.
(Bild: Fotalia_72234740_XS)

7. Regel: Gehe nur bis zum Bauch ins Wasser, wenn du nicht schwimmen kannst.

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Schon mit ein paar Wasserspritzern oder ein wenig Wasser im Gesicht kann ein Nichtschwimmer in Panik geraten, selbst wenn er eigentlich noch stehen könnte. Untiefen in Seen und am Meer sind eine große Gefahr für Nichtschwimmer. Deswegen lieber am Ufer bleiben.

8. Regel: Bei Gewitter ist das Baden lebensgefährlich. Verlasse das Wasser sofort.

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Die Blitze werden grundsätzlich durch Gewässer angezogen und richten schwere Schäden an. Der Kopf eines Schwimmers im See ist der höchsten Punkt um Wasser.
(Bild: Fotalia_54998169_XS)

9. Regel: Springe nur ins Wasser, wenn es tief genug und frei ist.

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Es sollte niemand Sprungbereich schwimmen. Zusammenstöße , z.B. auch mit Ästen, Steine, Felsen unter Wasser und Mitschwimmern können schwere Verletzungen zu Folge haben.
(Bild: Fotalia_59192886_XS)

10. Regel: Gefährde niemanden durch einen Sprung ins Wasser

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Durch einen Sprung auf einen Schwimmer oder Taucher können sich beide eine Querschnittslähmung oder tödliche Verletzungen erlangen.
(Bild: Fotalia_67528662_XS)

11. Regel: Überschätze deine Kraft und dein Können nicht.

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Überschätzung der eigenen Fähigkeiten führen:
- zu falschen Einschätzungen von Distanzen
- Nichtbeachten oder Falscheinschätzung der Strömung
- Mutproben
- Unkenntnis der eigenen Fähigkeiten
- Unkenntnis des Trainigszustandes
(Bild: Fotalia_77681837_XS)

12. Regel: Halte dein Wasser sauber, Abfälle wirf in den Mülleimer.

fotolia 56850535 xs

Wenn man tatsächlich Hilfe braucht, wird man von anderen Badegästen nicht mehr ernst genommen.
(Bild: Fotalia_42444734_XS)

13. Regel: Gehe niemals mit vollen oder leeren Magen baden.

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Wenn man tatsächlich Hilfe braucht, wird man von anderen Badegästen nicht mehr ernst genommen.
(Bild: Fotalia_42444734_XS)

14. Regel: Gehe niemals mit vollen oder leeren Magen baden.

Baderegeln, Schwimmkurs, Babyschwimmen, Schwimmschule, Säuglingsschwimmen, Kleinkindschwimmen, Fulda, Petersberg, Künzell, Eichenzell

Nach dem Essen fühlt man sich richtig schlapp, der Körper ist mit der Verdauung beschäftigt. Die Kraft für das Schwimmen ist gering.
Du könntest bewusstlos werden oder musst erbrechen.
(Bild: Fotalia_72842956_XS)