SVK-Schwimmschule

Wassertemperatur beim Säuglings-, Baby- und Kleinkindschwimmen

Zuerst einmal klar gestellt: Man kann ab einer Wassertemperatur von 29 Grad einen Schwimmkurs anbieten. Es gibt Empfehlungen und Vorsichtsmaßnahmen, die einen Schwimmkurs gelingen lassen.

thumbnail.thermometer v02

Eine Empfehlung der Schwimmschule: Beim Baby- und Säuglingsschwimmen bietet sich nach Rücksprache mit Fachleuten die Reduzierung der Unterrichtseinheit von 5 Minuten je Grad weniger als 32 Grad an.

In vielen Regionen Deutschlands geeignete Hallenbäder für das Alter von 3- 12 Monaten zu finden, ist fast so wie eine Nadel im Heuhaufen suchen. Fast schon unmöglich. Die Schwimmschule sprich auch bewusst von z.B. 30 Grad warmen Wasser. In einem öffentlichem Hallenbad, bei einem Warmbadetag, beträgt die Wassertemperatur ca. 30 Grad.

Empfohlene Wassertemperatur

32 Grad ist die empfohlene Wassertemperatur einer großen deutschen Rettungsorganisation bei einem Unterricht von 45 Minuten im Baby- und Säuglingsschwimmen.

Wassertemperatur in den Kursorten der Schwimmschule

Die Lufttemperatur im Hallenbad sollte nicht unter 30 °C sein, die Umkleidemöglichkeiten ausreichend beheizt sein. In den Kursorten der Schwimmschule ist das Wasser im Schwimmbecken 30 °C bis 31,5 C warm.